Schnellbus ist flexibler, günstiger und viel früher verfügbar

Lange Planungs- und Realisierungsdauer, hohe Kosten sowie technische Probleme sprechen gegen eine Stadtbahn durch die Stadt

Stefanie Knecht und Sebastian HaagStefanie Knecht und Sebastian Haag

Der Ortsvorstand der Freien Demokraten hat sich am gestrigen Abend mit den neuesten Entwicklungen zur Frage Stadtbahn/Schnellbussystem in Ludwigsburg befasst. 

Dabei sehen die Freien Demokraten die Argumentation der Stadt, dass eine Kombination aus Reaktivierung der Bahnstrecke nach Möglingen und Markgröningen sowie eines „Tram-Bus“-Schnellsystems moderner, flexibler sowie wesentlich günstiger und schneller zu realisieren ist als ein Hoch- oder Niederflurbahn.

Nüchterne Schätzung erlauben keine realistische Realisierung einer Stadtbahn vor den 2030er Jahren, dazu müssen umfangreiche Straßenumbauten vorgenommen werden. Und die Anbindung des Bahnhofs wäre weiter ungelöst.

Stadtbahn nicht vor 2030Stadtbahn nicht vor 2030

„Aus unserer Sicht spricht im Moment alles für die Kombilösung, zumal der technische Fortschritt bei den Schnellbussen erkennbar rasant voranschreitet“ so Stefanie Knecht, stellvertretende Vorsitzende und Bundestagskandidatin der FDP. Sebastian Haag, Ortsvorsitzender, fordert von den handelnden Personen „Mehr persönliche Mobilität in dieser Frage“. Es ist verständlich, dass nun nach jahrelanger Planung Enttäuschungen entstehen, aber nun wird endlich über den Bedarf diskutiert und nicht nur über die Technik.

Dass Möglingen und Markgröningen ein unbedingtes Interesse an einer Schienenanbindung haben, um die Regionalentwicklung vorantreiben zu können, ist aus Sicht der Freien Demokraten absolut verständlich und unterstützenswert, man solle aber auch den großen Industriestandort Schwieberdingen wieder mit ins Auge fassen.

Ratsvorlage der Stadt zur Klausurtagung Ratsvorlage der Stadt zur Klausurtagung

Hintergrundinformation

Nähere Information zu den Hintergründen können Sie Präsentation der Stadt Ludwigsburg zur Klausursitzung des Gemeinderats am 18.03.2017 entnehmen:

http://www.fdp-ludwigsburg.de/wp-content/uploads/2017/03/159083.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.