Alleenbepflanzung in der Schlieffenstraße wiederherstellen

In einem Antrag der FDP- Stadtratsfraktion führt Stadt- und Kreisrat Johann Heer aus, dass beidseitig der Schlieffenstraße große Lücken in den Baumreihen entstanden sind. Alte, abgestorbene Bäume wurden nicht ersetzt. Leider wurden beidseitig bestehende Lücken nicht durch entsprechende Baumpflanzungen geschlossen.

So sind an der östlichen Seite der Schlieffenstraße von der Osterholzallee bis hin zur Schwieberdinger Straße an noch vorhandenen, ehemaligen Standorten 45 Bäume nicht neu gepflanzt worden. Auf der westlichen Seite der Schlieffenstraße fehlen insgesamt 26 Bäume, davon allein 20 Bäume von der Osterholzallee bis zur Mörikestraße.

Erfreulich ist, dass vor dem Grundstück Waldäcker I (vor Gelände Fa. Atege) bereits eine Neubepflanzung bis auf Höhe der Kleingartenanlage erfolgte.

Die Lückenschließung auf der gesamten Länge der Schlieffenstraße behindert eine wie auch immer gelagerte zukünftige Gestaltung der Schlieffenstraße in keiner Weise ist die Auffassung der FDP-Stadträte, sie stellt lediglich den ursprünglichen Zustand der Straße wieder her und ist ein Beitrag zur Pflege des Alleencharakters in der Stadt, zur Grünplanung und zur Reinhaltung der Luft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit * markiert.