Städtepartnerschaften müssen auch weiter gepflegt werden

Zum 60-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Montbéliard und Ludwigsburg reiste eine Delegation am 8. und 9. Mai in die französische Partnerstadt. Mit von der Partie auch Vertreter des Gemeinderates – stellvertretend für die FDP Martin Müller.

Den Organisatoren und aktiv am Programm Beteiligten kann ich nur ein großes Kompliment machen – tolle, vor allem aber auch wichtige Veranstaltung. Nicht nur die Offiziellen haben vor 60 Jahren dazu beigetragen, dass es zu einer freundschaftlichen Begegnung zwischen zwei noch kurz zuvor im Krieg befindlichen Nationen kam. Es war der Sport und da allem voran wohl der Fußball, der wesentlich beim Aufbau der Partnerschaft half. Umso schöner dann auch zu sehen, wie der 87-jährige André Boillat für seine „Taten“ – nämlich der Organisation des ersten Freundschaftsspiel zwischen Montbéliard und Ludwigsburg – geehrt wurde, mit Blumen und zudem Küsschen von jungen, hübschen Schülerinnen.

Das Programm der Schülerinnen und Schüler war nicht weniger bewegend. Genial und fast schon Gänsehaut auslösend das zweisprachige Theaterstück einer deutsch-französischen Schülergruppe. Einfach toll! Schade nur, dass der Sonntag von lang anhaltenden Regenfällen begleitet wurde. Dadurch war das Zuschauen bei den verschiedenen Auftritten (z.B. der Hip-Hop-Gruppe aus Ludwigsburg) im Stadtpark von Montbéliard nicht durchweg angenehm.

Aus Sicht eines Stadtrats kann ich nur betonen, wie wichtig diese Form der Begegnung und des Austausches ist. In Bildung und Zukunft zu investieren, muss solche Partnerschaften berücksichtigen. Die Begeisterung der Jugendlichen ist geradezu ansteckend – als Multiplikator und Förderer will ich mich gerne im Rahmen meiner Möglichkeiten einbringen. Mir erscheint es schon fast eine Verpflichtung des Gemeinderats, den Vereinen und Schulen dabei zur Seite zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar