Einsatz für die bürgerliche Mehrheit

Was will Angela Merkel wirklich? Böse Zungen würden behaupten, dass die Dame aus dem Osten mit den Sozis doch ganz gut zurecht kommt. Warum sollte sie sich eine „unbequemere“ FDP an die Regierungsseite holen? Kanzlerin bleibt sie doch eh – und daher muss sie sich auch nicht wirklich anstrengen – eben wie damals in der DDR. Übrigens war heute in der Presse zu lesen, dass sich jeder Siebte in Westdeutschland die Mauer zurück wünscht – im Osten sind es „nur“ zehn Prozent. Solange die Linke (oder sollte man lieber PDS bzw. alt-SED sagen) weiter so im Osten (übrigens liegt das Saarland auch ganz weit im Osten – im Osten von Frankreich, dort wäre es ja fast mal gelandet) zulegt, ist ja auch klar, dass der Wunsch im Westen größer als im Osten ist.

Bei allem Sarkasmus – die Lage ist ernst. Daher bin ich froh, dass es noch Leute gibt, die sich aktiv für Schwarz-Gelb einsetzen: www.initiative-schwarzgelb.de. Noch bleiben zehn Tage, die Wählerinnen und Wähler zu mobilisieren. Machen Sie mit! Setzen Sie sich für eine bürgerliche Mehrheit ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit * markiert.