3. Aktionstag Strombergstraße und Naturpark West

Den Ausbau der Strombergstraße halte ich für absolut überflüssig – und dafür setzt sich auch die gesamte FDP ein. Der Naturpark West hingegen ist eine prima Sache, die ich gerne unterstütze. Ich kann nur sagen, Eglosheimer und Weststädter haltet zusammen. Die Strombergstraße bringt keine Verkehrsentlastung für Ludwigsburg. Dafür brauchen wir ein Gesamtverkehrskonzept, z.B. mit Nord-Ost-Umfahrung und Tunnellösung.

Startgruppe beim StrombergstrassenlaufUm meiner Überzeugung Ausdruck zu verleihen, habe ich mich heute am Strombergstraßenlauf beim dritten Aktionstag Strombergstraße beteiligt – und ich habe dabei nicht nur erkannt, wie wichtig Naherholung ist, sondern dass ich auch wieder mehr Bewegung brauche. Ab jetzt wird wieder regelmäßig trainiert, damit ich nächstes Jahr nicht nur 9 Runden (jede Runde 1,33 km – eine Stunde Laufzeit) schaffe, sondern vielleicht auch 10…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 Kommentare

  1. verehrter Dr Knoß
    Laufen Sie mal den Nußackerweg bis zum Markgröninger
    Gleis ,da sin genug Beispiele.Oder vom Nußackerweg zur
    Strombergstrase.

  2. Sehr geehrter Herr Steffinger,

    ich antworte Ihnen als Vorsitzende des im September 09 gegründeten Vereins Naturpark-West e.V..
    Unser Verein bemüht sich, das von uns eingegrenzte Projektgebiet aufzuwerten und die Natur zu schützen.
    Mir ist aufgrund Ihrer Beschreibung noch nicht ganz klar, welche Bretterbuden Sie genau meinen.
    Für ein Grundstück, auf das Ihre Beschreibung zutrifft, versuchen wir zur Zeit einen Pachtvertrag zu machen. Nur dann können wir auf privaten Grundstücken tätig werden, was wir auch vorhaben.
    2 Mülleimer wurden kürzlich an der Strombergstraße angebracht, ein erster Schritt, natürlich längst noch nicht genug.
    Sie dürfen sich gerne direkt an mich wenden, vielleicht gelingt es uns, das eine oder andere Problem zu beseitigen. Schauen Sie auch einmal auf unsere Homepage! http://www.naturpark-west.de Kontakt: naturpark-west@gmx.de

  3. Sehr verehte Damen und Herren
    Naturpark schön und gut.Wir sind begeisterte Spaziergänger und viel in diesem Gebiet unterwegs.
    Wir ärgern uns immer wieder,wie mit der Natur umge-
    gangen wird.Zäune und Bretterbuden entstehen wie
    Pilze aus dem Boden.Wo sind die Neranrwortlichen ?
    für diesen Bereich.Wahrscheinlich haben diejenigen
    noch nie das Gebiet gesehen.Auf der Westseite der
    Eisenbahn,an der Strombergstraßenunterführung und
    lins und rechts der Strombergstrase sind in den letzten
    beiden Jahre ganze Bretterbudenburgen entstanden.mit Tieren,kein Wasseranschluß vorhanden.Und so gehts
    weiter.

  4. Martin-Mueller sagt:

    Guten Abend Frau Knoß,
    da Sie Herrn Heer ins Spiel gebracht haben, möchte ich darauf hinweisen, dass die beiden Stadträte Johann Heer und Dr. Volker Heer durch drei Anzeigen in der LKZ im Februar und April diesen Jahres für den Naturpark-West geworben und auf den Aktionstag aufmerksam gemacht haben. Diese Anzeigen wurden von den FDP-Stadträten finanziert.
    Meine Erfahrungen aus dem Einwerben von Finanzmitteln lehrten mich bisher, dass man nicht nur darauf warten darf, dass andere einem das Geld hinterhertragen. Einmal mehr nachhaken hat schon öfter zum Ziel geführt. Daher wünsche ich Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit.
    Freundliche Grüße,
    Martin Müller.

  5. Knoß sagt:

    Hallo Herr Müller,

    vielen Dank für Ihre Antwort. Da die FDP Mitglied der Schutzgemeinschaft Strombergstraße ist, bin ich selbstverständlich davon ausgegangen, dass Sie informiert sind. Herr Heer und Herr Dr. Jordan waren auch bei Treffen anwesend. Da sollte der Informationsfluss innerhalb der Partei wohl etwas besser werden.

    Viele Grüße
    Christine Knoß

  6. Martin-Mueller sagt:

    Hallo Frau Knoß,
    schön, dass Sie sich auf unserer Seite beteiligen.
    Zunächst darf ich Ihnen versichern, dass ich sehr wohl weiß, wie aufwändig es ist, Geld für Projekte einzusammeln. Als Vorstand von Jugend entdeckt Marktwirtschaft (www.jem-online.de) sind wir jedes Jahr aufs Neue gefordert, Sponsorengelder für unser Economic Summer Camp zu akquirieren. Und Sie können mir glauben, dass die Spendierhosen der Unternehmen in der Wirtschaftskrise nicht besonders prall gefüllt sind. Aber ich will hier nicht jammern.
    Was die konkrete Unterstützung der Schutzgemeinschaft Strombergstraße mit Finanzmitteln anbelangt, so möchte ich dazu anmerken, dass an mich als Ortsvorsitzender der FDP Ludwigsburg keine Anfrage für den Aktionstag herangetragen wurde. Schade, das wurde wohl versäumt.
    Freundliche Grüße,
    Martin Müller.

  7. Knoß sagt:

    Hallo Herr Müller,
    ich freue mich, wenn es Ihnen beim Strombergstraßenlauf gefallen hat!
    Da Sie ja sehr engagiert mit der „Strombergstraßensache“ Wahlkampf betreiben, würde mich allerdings interessieren, warum die FDP als unterstützende Partei der Schutzgemeinschaft Strombergstraße uns im Gegensatz zu den Grünen und der LUBU mit keiner Spende bedacht hat.
    Sie haben keine Vorstellung davon wie zeitaufwendig und schwer es war, Geld für diese Veranstaltung aufzutreiben.

    Viele Grüße
    Christine Knoß

  8. Martin-Mueller sagt:

    Die Meisterschaft in der Bundesliga wird vielleicht auch erst am letzten Spieltag entschieden. Wer sich für eine Sache stark macht, kämpft bis zum Schluss – das muss auch für die Strombergstraße gelten!

  9. Jörg Seebaß sagt:

    Wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es bereits eine Ratsentscheidung (der größeren Fraktionen) für den Ausbau der Strombergstraße. Was kann man denn da noch machen? Kann im neuen Stadtrat neu verhandelt werden?