FDP für Ausbau der Stromtankstellen

FDP-Stadträte Johann Heer (links) und Jochen EiseleFDP-Stadträte Johann Heer (links) und Jochen Eisele

Die beiden FDP Stadträte Jochen Eisele und Johann Heer setzen sich für einen flächendeckenden Ausbau der „Stromtankstellen“ ein. In einem Antrag fordern sie die Stadtverwaltung auf, in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken, ein Kon-zept zum  Ausbau zu erstellen.

Zur Förderung und zum Ausbau der E-Mobilität sei es notwendig, so die FDP Stadträte in ihrem Antrag, entsprechende Angebote zu unterbreiten. Dazu ge-höre der Aufbau von „Strom-Zapfsäulen“ im gesamten Stadtgebiet. Nicht nur in der Innenstadt, sondern gerade auch in den Stadtteilen und Wohngebieten mit Mehrfamilienhäusern  und Geschosswohnungsbau ist die Errichtung von Ladestationen sinnvoll und notwendig, um entsprechende attraktive Angebo-te und Anreize zum Umsteigen auf Elektromobile zu schaffen. 

Zur Begründung ihres Antrags führen die beiden Stadträte  das neue Förder-programm des Bundes zum Aufbau von Ladesäulen für Elektroautos an. 

Seit 1. März können Kommunen und private Investoren sich um eine Förderung bewerben, für die der Bund bis 2019 insgesamt 300 Millionen Euro bereitstellt.

Stromtankstelle für Elektro-AutosStromtankstelle für Elektro-Autos
Stromtankstelle Stromtankstelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit * markiert.